Inhalt

Projekt: ...trotz allem gesund!, Jahr: 2005

Projekttitel

...trotz allem gesund!

Setting

Familien / Wohnraum

Zielgruppe

Erwachsene

Sonstige

Ort/Land

Feldkirch, (A )

Jahr

2005

Projektträger

IfS-Familienarbeit gemeinnützige GmbH, Bludenz

Projektleitung

Dr. Hubert Löffler
+43 (0)6644 630 507

→ loeffler.hubert@ifs.at
Logo Ifs-Familienarbeit
Ein nachdenklicher Mann und im Hintergrund eine Frau mit einem K

...trotz allem gesund!

Gesundheitsförderung von Menschen und Familien, die von Armut betroffen sind

Armut beeinflusst die Lebensqualität und macht krank. Das Projekt «...trotz allem gesund!» will dem entgegensteuern, indem es zunächst die Ist-Situation in Bezug auf Einstellung und Verhalten der Zielgruppe analysiert und dann darauf angepasste Interventionen initiiert. Bereits bestehende Kontakte von Fachkräften zur Zielgruppe werden gezielt genutzt, um eine individuelle, motivierende Gesundheitsförderung in Gang zu setzen.

Ausgangslage

Armut macht krank und führt zu Kettenreaktionen im gesundheitlichen Bereich:

  • Wer arm ist, stirbt rund 7 Jahre früher
  • erkrankt eher schwer
  • verunfallt häufiger
Ziele

Durch das Projekt werden zuerst die Gesundheits-Einstellungen und das Gesundheits-Verhalten der sozioökonomischen Unterschicht erhoben (Entwicklung eines gesundheitsbezogenen Ressourcen/Risiko-Checks) und danach durch spezielle, an diese Zielgruppe angepasste Interventionen zum Positiven beeinflusst.

Methoden

Der schon bestehende persönliche Kontakt von Fachkräften, die mit Menschen der sozioökonomischen Unterschicht arbeiten, wird auch und gleichzeitig zur individuellen Gesundheitsförderung genutzt.

Drei Einrichtungen (IfS-Familienarbeit, AFD-Vorarlberger Kinderdorf, IfS-Schuldenberatung) erheben bei ihren Klientinnen und Klienten gesundheitsrelevante Daten und setzen gesundheitsfördernde Interventionen in Richtung:

  • Motivation zur Vorsorgeuntersuchung
  • Nutzen der Vorsorgeeinrichtungen für Kinder (Mutterkindpass, Elternberatung)
  • Konsequenzen aus Schul- und Kindergarten-Untersuchungen setzen
  • Ernährung und Bewegung
  • Suchtverhalten
  • Stressbewältigung
  • Gruppenangebote: Existenzstressgruppe und Familiengruppe

Das Design der 9 sozialpädagogischen Jahresgruppen wird nach gesundheitsfördernden Gesichtspunkten gestaltet. Zusätzlich gibt es jeweils Gruppentage zu den Bereichen:

  • gender-spezifisches Gesundheitsverhalten
  • Suchtprävention
  • Ernährung
  • Bewegung
Finanzierung

«…trotz allem gesund!» kostet ca. 650 000 Euro und wird zu 2/3 vom «Fonds Gesundes Österreich» und zu 1/3 vom «Fonds Gesundes Vorarlberg» finanziert.

Erfahrungen

Das Projekt ist in der Anlaufphase, sodass noch keinerlei Ergebnisse vorliegen.

Als Ergebnisse werden erwartet:

  • Ein Instrumentarium zur Erfassung von gesundheitsrelevanten Ressourcen und Risiken von armen bzw. armutsgefährdeten Menschen steht zur Verfügung.
  • Ca. 500 sozioökonomisch benachteiligte Personen bzw. Familien werden durch individuelle und persönliche gesundheitsbezogene Beratungen gefördert.
  • Ca. 100 Kinder aus diesen Familien werden im Rahmen der sozialpädagogischen Gruppen speziell im Gesundheitsbereich gefördert.
  • Die etwa 60 Mitarbeiter/-innen der drei beteiligten Sozialeinrichtungen werden für gesundheitsrelevante Aspekte in ihrer weiteren Arbeit stark sensibilisiert.