Inhalt

Projekt: Neckertal, Jahr: 2001

Projekttitel

Neckertal

Setting

Familien / Wohnraum

Zielgruppe

Bevölkerung allgemein

Ort/Land

Mogelsberg, Oberhelfenschwil, Brunnadern, St.Peterzell, Hemberg und Schönengrund, (CH )

Jahr

2001

Projektträger

Gemeinden Mogelsberg, Oberhelfenschwil, Brunnadern, St.Peterzell, Hemberg und Schönengrund (Appenzell-Ausserrhoden)

Projektleitung


Logo Neckartal
Verschiedene Broschüren

Neckertal

Prävention und Gesundheitsförderung in sechs politischen Gemeinden

Eine ganze Region setzt den Präventionsgedanken gemeinsam um. Seit 1994. Unter anderem in Kursen und Seminaren, mit einer Jugendzeitschrift, Ausstellungen und Theaterprojekten. Alle Aktionen haben etwas gemeinsam: Das Interesse daran liess und lässt nichts zu wünschen übrig. Vielleicht weil die Angebote das gesamte Spektrum zwischen Familie/Erziehung, Jugendarbeit und beruflichem Umfeld abdecken.

Die Umsetzung des Projektes erfolgt in der ganzen Region Neckertal. Die beiden Oberstufenzentren Necker und St.Peterzell erweisen sich als ideale dezentrale Veranstaltungsorte. Zentrale Anlässe finden in der Regel in der Mehrzweckhalle «Haselacker» oder im Jugendcafé «Rondo» in Brunnadern statt.

Ziele

Die Bevölkerung des Neckertals, insbesondere die Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen, wird durch gezielte Aktivitäten im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung sensibilisiert. Gesundheitsförderung hat zum Ziel, sowohl die individuellen als auch die sozialen Bedingungen für psychische, körperliche und soziale Gesundheit zu verbessern. Prävention hat zum Ziel, psychosoziale Probleme wie z.B. Sucht, Suizid oder Gewalt zu verhindern, möglichst frühzeitig zu erkennen und ihnen mit gezielten Massnahmen zu begegnen.