Inhalt

Projekt: Liechtensteiner Miniköche gesucht, Jahr: 2008

Projekttitel

Liechtensteiner Miniköche gesucht

Setting

Familien / Wohnraum

Schulen / Bildung

Zielgruppe

Kinder

Erwachsene

Ort/Land

Vaduz, (FL)

Jahr

2008

Projektträger

Gastronomie Liechtenstein e.V., Vaduz und Amt für Gesundheit, Vaduz

→ Link zum Projekt Projektleitung

Helen Näff
+423 236 73 33

→ helen.naeff@ag.llv.li
Projektlogo "bewusst(er)leben"
Vier Kinder und ein Mann mit Kochmützen und Schürzen Kinder mit Kochmützen beim Backen und Kochen

Liechtensteiner Miniköche gesucht

Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren waren eingeladen, in den Liechtensteinischen Gastronomiebetrieben gemeinsam mit den Köchen und Köchinnen an einem Nachmittag ein frisches Gericht aus heimischen Lebensmitteln zu kochen. Geachtet wurde darauf, dass es gut schmeckt, aber auch einer modernen und gesunden Ernährung entspricht. Den Kindern soll praktisch gezeigt werden, dass es zum heutigen Fastfood tolle und einfache Alternativen bei frisch gekochtem Essen gibt. Die Kinder konnten auch im Rahmen von Geschmacktests frische Lebensmittel probieren. Im Anschluss an das Kochen wurde gemeinsam gegessen und die Eltern und Freunde zum Probieren eingeladen.

Ausgangslage

Weshalb haben Sie das Projekt lanciert?

Immer mehr Kinder und Jugendliche ernähren sich ungesund und leiden zunehmend an Übergewicht. Durch Fastfood verändern sich auch die Geschmacksbedürfnisse der Kinder. Frisches Gemüse und Obst oder andere Grundnahrungsmittel und Frischprodukte werden daher gemieden.

Ziele

Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Projekt?

Die Kinder sollten im spielerischen Umgang und im gemeinsamen Erleben Erfahrung sammeln, wie einfach und wohlschmeckend frische Küche sein kann und dass kochen und gemeinsames Essen Spass machen kann. Durch die Kinder sollen auch die Eltern wieder animiert werden, besser auf die Essgewohnheiten der Familie zu achten.

Methoden

Wie haben Sie die Projektidee umgesetzt?

Das Projekt wurde über die Schulen ausgeschrieben und sämtliche Kurstermine waren innerhalb von zwei Tagen vollständig ausgebucht. Bei den Gastronomiebetrieben wurden die klassischen Speiserestaurants ausgewählt. Die Kinder konnten zum Teil mit Haubenköchen kochen.

Finanzierung

Wie wird das Projekt finanziert?

Das Projekt wurde finanziert von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, Ressort Gesundheit. Die Gastronomiebetriebe stellten lediglich die Waren in Rechnung, Personal und Restaurant wurden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Erfahrungen

Wie hat sich das Projekt entwickelt?

Die Erfolge waren absolut überwältigend. Die Minikochkurse werden weitergeführt und auch 2008 wieder für Schulen und Kindergärten angeboten.