Inhalt

Projekt: Kids Fundament, Jahr: 2008

Projekttitel

Kids Fundament

Setting

Familien / Wohnraum

Schulen / Bildung

Zielgruppe

Kinder

Erwachsene

Ort/Land

Kreuzlingen, (CH )

Jahr

2008

Projektträger

Stadt Kreuzlingen zusammen mit: Nationale Elitesportschule Thurgau (NET), Pädagogische Hochschule Thurgau, Kreuzlingen (PH TG), Kantonsspital Münsterlingen, Schule Kreuzlingen

Projektleitung

Mirko Spada
+41 (0)79 541 55 60

→ spada@elitesportschule.com
Logo Stadt Kreuzlingen
fe,fu,kinder,kinderfe,schuhe,balance,gleichgewicht,balancieren,gesundheit,fitness,kind,spielplatz,motorik,leichtigkeit,balanceakt,balancierend,bewegung,bewegungsapparat,draussen,frdern,junge,koordination,kraft,laune,sommertag,wald,mut,beine,stange,dreck,schmutz,hose,sportlich,training

Kids Fundament

Ein Gesundheitsförderungsprojekt im Bereich täglicher Bewegung und anderen gesunden Massnahmen für Kindergärten und Unterstufen, Familien sowie KlassenlehrerInnen.

Mit dem Projekt «Kids Fundament» an den Kreuzlinger Schulen werden während eines Jahres in Kindergärten und in Klassen der Unterstufe (1. bis 3. Primarschule) unter Einbezug der Eltern diverse Massnahmen durchgeführt, welche bei den Kindern, Eltern und Lehrkräften Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern sollen. Die konkrete Umsetzung sieht verschiedene, regelmässige Aktivitäten in den Bereichen Bewegung in der Natur, Ernährung und Geschicklichkeit vor.

Ausgangslage

Weshalb haben Sie das Projekt lanciert?

Gesellschaftliche Wandlungsprozesse haben zu einer Veränderung der Lebensbedingungen und Lebensumwelt der Kinder geführt. Insbesondere sind die Bewegungsräume und damit auch die Aktivitäten der Kinder heute gänzlich anders als früher. Aber auch die Essgewohnheiten haben sich verändert und dazu geführt, dass sich der Gesundheitszustand der Kinder insgesamt verschlechtert hat. Als Folge davon sind mehr Kinder als früher nicht mehr so beweglich, haben eine schlechte Körperhaltung, weniger Ausdauer und sind übergewichtig. Die zunehmend fehlenden motorischen Erfahrungen führen auch zu Defiziten in der kognitiven Entwicklung.

Ziele

Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Projekt?

Die Ziele nach einem Jahr sehen wie folgt aus:

 

◾Ende Juni 2008 können alle Kinder mindestens das eigene Alter rennen (Alter x 1000 m)

◾Die Kinder balancieren problemlos über Langbänke mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden

◾Die Kinder sind in mindestens zwei verschiedenen Vereinen schnuppern gegangen

◾Die Kinder gehen jeden Tag zu Fuss in die Schule

◾Die Kinder konsumieren zwischen Montag und Freitag nicht mehr als 3 Stunden TV/PC/Gameboy/etc. pro Tag

 

Allgemeine Zielsetzungen sind:

 

◾Nach einem Jahr fühlen sich alle Kinder deutlich gesünder, frischer, vitaler, vielseitiger, interessierter, konzentrierter, ausgeglichener und leistungsfähiger

◾Nach der Evaluation wird das Projekt im ganzen Kanton Thurgau weitergeführt

◾Die Gesundheitskosten in den nächsten Jahren steigen nicht mehr an. Diese nehmen eher ab, insbesondere in Kreuzlingen.

 

 

Methoden

Wie haben Sie die Projektidee umgesetzt?

Die teilnehmenden Klassen halten sich an die folgenden Commitments, die von den jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrern begleitet und unterstützt werden:

 

◾Die Kinder bewegen sich mindestens 30 Minuten pro Tag.

◾Die Kinder nehmen jeden Tag eine gesunde Pausenernährung zu sich.

◾Im Klassenzimmer ist Bewegungsmaterial verfügbar.

◾Der Fokus in der Bewegung wird auf die koordinativen Fähigkeiten gesetzt.

◾Mehrere «Mut-Tut-Gut» Einheiten werden pro Jahr durchgeführt.

Finanzierung

Wie wird das Projekt finanziert?

Stadt Kreuzlingen, SWICA Versicherungen, SBW Haus des Lernens, Schule Kreuzlingen, Nationale Elitesportschule Thurgau NET

Erfahrungen

Wie hat sich das Projekt entwickelt?

Über 300 Kinder in der Stadt Kreuzlingen werden mit einem kleinen finanziellen Aufwand täglich während mehr als 30 Minuten bewegt. Das ganze Programm dauert vorerst ein Schuljahr (Ende im Juli 2008). Im August 2007 wurden mehr als 250 Kinder mit 10 verschiedenen standardisierten Übungen (20-Meter-Sprint, Zielwurf, Seitwärtsspringen, Jump and Reach, Beweglichkeitstest, Rumpfbeugen, Klimmzughangen, Medballwerfen, Balancieren auf verschiedenen Stämmen und Ausdauer) getestet. Eine Kontrollgruppe besteht ebenfalls. Im Juni 2008 werden alle wieder getestet und wir erhoffen uns eine klare Verbesserung der aktiven Kinder in allen Bereichen. Neben dem täglichen schulischen Bewegungsprogramm setzen sich die Eltern seit dem Start von «Kids Fundament» bewusster und aktiver mit dieser Problematik auseinander. Animiert durch Vorträge und Aktionen rund um «Kids Fundament» bewegen sich die Eltern und ihre Kinder nun automatisch auch mehr (z.B. an Wochenenden). Dieses Projekt soll in der Stadt Kreuzlingen zum festen schulischen Programm werden und eventuell sogar im ganzen Kanton Thurgau. Gesunde und ausgeglichene Kinder sind das Kapital der Gesellschaft. Diese Investition muss jetzt getätigt werden.