Inhalt

Projekt: Gesundheitsförderung und Suchtprävention im Blickpunkt, Jahr: 2008

Projekttitel

Gesundheitsförderung und Suchtprävention im Blickpunkt

Setting

Vereine / Freizeit

Schulen / Bildung

Zielgruppe

Bevölkerung allgemein

Jugendliche

Menschen mit Drogen-/Suchtproblemen

Ort/Land

Schwandorf, (B)

Jahr

2008

Projektträger

Jugendtreff Schwandorf

→ Link zum Projekt Projektleitung

Norbert Vollath
+49 (0)943143336

→ jugendtreff@schwandorf.de
Logo Landratsamt Schwandorf
Schulkind auf Bobbycar im Geschicklichkeitsparcours Ein Mann und zwei Jungen mit Mikrofon im Schulzimmer

Gesundheitsförderung und Suchtprävention im Blickpunkt

Neue Wege für eine institutionsübergreifende Kooperation in Schwandorf 2007

Die Projekte «Jugend – Gesund und aktiv in Schwandorf» und «Jugend und Alkohol» sollen Jugendlichen die Bedeutung gesunder Lebensführung bewusst werden lassen.

Ausgangslage

Weshalb haben Sie das Projekt lanciert?

Erfahrungen aus der pädagogischen Praxis der an den Projekten teilnehmenden Kooperationspartner weisen auf ein zunehmendes Gefährdungspotential für die körperliche und seelische Gesundheit von Heranwachsenden, auch in der Region Schwandorf, hin.

Ziele

Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Projekt?

Jugendliche sollten sich aktiv in die Projekte einbringen können. Durch die Teilnahme der «Brennpunktschule» Kreuzbergschule und des Kolping-Bildungswerks Schwandorf sollten vor allem Jugendliche mit erhöhtem Gefährdungsrisiko eingebunden werden.

Methoden

Wie haben Sie die Projektidee umgesetzt?

Es wurde versucht, die Maßnahmen der Projekte thematisch und methodisch aufeinander abzustimmen (verschiedene Veranstaltungsorte und -träger, -thematiken). Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der eigenverantwortlichen Mitarbeit Jugendlicher (Layout der Programmflyer wurden durch Jugendliche selbstständig erstellt, Jugendliche drehten unter Anleitung einen Werbeclip, der sechs Wochen im Werbeblock des örtlichen Kinos abgespielt worden ist; Workshops für Hip-Hop, Theater, Radio- und Fernsehbeiträge; 4-wöchige Ausstellung «Jugend und Alkohol» im Rathaus Schwandorf

Finanzierung

Wie wird das Projekt finanziert?

Gefördert durch den Bayerischen Jugendring aus Mitteln des Kulturfonds der Bayerischen Staatsregierung

Erfahrungen

Wie hat sich das Projekt entwickelt?

Durch die Zusammenarbeit und Vernetzung verschiedener Projektträger (Jugendtreff Schwandorf, Kreisjugend- und Gesundheitsamt Schwandorf, Kolping-Bildungswerk Schwandorf, gfi, Arge SAD) sind neue, gute Kommunikations- und Arbeitsstrukturen für eine Fortführung der begonnenen Projekte entstanden. Als Erfolg kann auch die große Anzahl der teilnehmenden Jugendlichen und Multiplikatoren, sowie die gute Rezeption durch Medien, Kommunalpolitiker, Behörden etc. betrachtet werden. Wir glauben allerdings, dass die Themen «Gesundheitsförderung und Suchtprävention» noch stärker in der Region Schwandorf verankert werden müssen.